Vepate-Frauenchor Basel
Der «Vepate-Frauenchor Basel» wurde 1984 von Susanne Würmli-Kollhopp und einigen interessierten chorerfahrenen Frauen gegründet.
Ein wichtiger Bestandteil der Probearbeit ist der Aufbau und die Pflege eines nationalen und internationalen Volkslieder-Repertoires.
Einen Schwerpunkt bilden dabei vor allem Volkslieder aus Ost-Europa und aus der Schweiz.
Auch in den Bereich des ’Vocal-Jazz’ hat sich der Chor hervorgewagt.
In den letzten Jahren kam zudem das Musik-Theater dazu, mit etlichen erfolgreichen Aufführungen des Stückes «Wenn ich liebe, seh’ ich Sterne».

Im «Vepate-Frauenchor Basel» singen zur Zeit 22 Frauen im Alter von ca. 21-71 Jahren.
Leitung: Susanne Würmli-Kollhopp.
Im Vepate-Frauenchor Basel singen zur Zeit:
Alba Stamm, Sabina Raaflaub, Barbara Looser, Agnes Wiemken, Annemarie Bucher, Sabine Meier Schäfer, Muriel Battegay, Vreni Peter-Barth, Fränzi Lüthi, Léonie Daniels, Astrid Bosshard, Christa Andres, Cordula Lötscher, Sandra Koch, Hanna Stähli, Monika Raaflaub, Charlotte Gröflin-Buitink, Noëmi Stamm-Bernoulli, Marie Tanner, Sibylle Ryser, Mimi Schulenburg, Serena Rinaldi (zusätzlich in #We are online: Ann Steiger, Noemi Lötscher)
Leitung: Susanne Würmli-Kollhopp
Foto aus dem Programm: «#We are online» Juni 16 in der Voltahalle
Stacks Image 43
Stacks Image 60
Stacks Image 62
Stacks Image 64
Stacks Image 66
Stacks Image 68